Dipl.-Ing. (FH) Florian A. Kunz

Profil

Dipl.-Ing. (FH) Florian A. Kunz beendete sein Bioingenierwesen Studium im Jahr 2007 an der Fachhochschule München, mit der Diplomarbeit "Entwicklung einer Messapparatur zur Bestimmung biologischer und chemischer Daten von Wasserlebewesen zu Lehrzwecken". Diese wurde bei Univ.-Prof. Dr. Mag. Alois Lametschwandtner an der Universität Salzburg im Fachbereich organismische Biologie durchgeführt. Von 2007 bis 2009 war er am Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik in der Arbeitsgruppe Kryoequipment & Kryorobotik angestellt und befasste sich mit der Konstruktion, Entwicklung und Prüfung von kryotechnologischen Geräten und mobilen Laboren (Sicherheitsstufe S3). Seit 2009 ist er Doktorant bei Prof. Dr. Franz Lahnsteiner. Er befasst sich im Rahmen seiner Doktorarbeit mit der Umsetzung von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen aus dem Bereich der Kryokonservierung in eine automatisierte - wirtschaftliche Lösung. Nebst der Tätigkeit als Doktorant ist er in den laufenden Projekten als technischer Berater involviert.
Ein weiterer Tätigkeitsbereich ist die Prüfung von Grundlagenforschungsergebnissen auf mögliche Verwendbarkeit in der Industrie, bzw. der Suche nach Lösungen für Industrie im Bereich Biologie (Bionik).
Er unterstützt die Studenten, die bei Prof. Dr. Franz Lahnsteiner ihre Bachelor-, Diplom- oder Masterarbeiten machen in der Lösung technischer Probleme, die im Verlauf ihrer Arbeiten auftreten.

Mitgliedschaften

  • Verband deutscher Ingenieure (VDI)
  • Gesellschaft für technische Biologie und Bionik (GTBB)
  • Bionic Engenieering Network (BEN)
  • EU COST Action TD0906